Weingut Mastroberardino

Das Unternehmen lebt die Welt des Weins seit fast zwei Jahrhunderten. Sagen Sie also zumindest die ältesten gefundenen Beweise. Die ersten Spuren der Präsenz in Irpinia stammen aus dem Grundbuch von Bourbon, in der Mitte Achtzehntes Jahrhundert, eine Zeit, als die Familie das Dorf Atripalda als ihren Hauptsitz wählte, wo sich noch immer die alten Keller befinden, und von dort aus eine Linie entstand, die ihr Schicksal untrennbar mit dem Weinkult verband. Eine Nachfolge von Generation zu Generation, die eine jahrhundertealte Leidenschaft weiterführen konnte. Mit der Abfolge von Ereignissen, Kriegen und Hungersnöten wurde die Familie Mostroberardino in Irpinia allein gelassen, um ihre Werte und alten Traditionen zu verteidigen. Wenn heute Namen wie Falanghina, Greco di Tufo, Fiano di Avellino überleben und auf der ganzen Welt bekannt sind, ist das Verdienst sicherlich teilweise dieser alten Familie zu verdanken. Kaufe jetzt